Jubi-Hindelang-Logo-120x50

jdav Bildungskongress 2023 >Workshops & >Referent*innen

Die Workshops werden am Samstag vormittags und nachmittags identisch angeboten. Es gilt das Prinzip 2 aus 6, d. h. ihr müsst euch für zwei der sechs Workshops entscheiden:

 

 

Wolfgang Wahl: Erlebnispädagogik – Praxis und Theorie einer Sozialpädagogik des Außeralltäglichen

Workshop-Info

Nichts ist praktischer als eine gute Theorie…

Vertiefung des Impulsvortrags "Erlebnispädagogik" für Interessierte

 

Kernpunkte der Theorie:

  • Räume und leibliche Resonanzen
  • Strukturmerkmale einer Sozialpädagogik des Außeralltäglichen
  • Lernmodelle in der Erlebnispädagogik

 

Kurzbio

Prof. Dr. Wolfgang Wahl / Nürnberg

 

Maeva Nguimfo & Benedikt Ulrich: Diversity Training – Gesellschaft im Wandel

Workshop-Info

Gesellschaften werden immer diverser. Aus verschiedensten Ländern kommen Menschen nach Deutschland, um sich hier ein neues Leben aufzubauen. Innerhalb von Gesellschaften fallen Tabus und sexuelle Orientierungen und Identifizierungen können freier gelebt werden. Wie gehen wir mit dieser Vielfalt innerhalb der Gesellschaft um? Wie finden wir Gemeinsamkeiten, wo vermeintlich keine sind? Wie schaffen wir ein Miteinander?

 

Kurzbio

Maeva Nguimfo / Würzburg

  • Geboren in Kamerun
  • Betriebswirtschaft B.A.
  • Jugendintegrationsbegleiterin Ausbildung
  • Teammitglied bei Jibbern
  • Prozessoptimierungsmanagerin bei Würth
 

Kurzbio

Benedikt Ulrich / Würzburg

  • Design Thinking Ausbildung
  • Diversitymanagement M.A.
  • Mitgründer von Jibbern
  • Mitgründer von Sichere Zuflucht
  • Freiberuflich im Bereich Firmenstrategie & -design

 

Florian Schmid: Gemeinsam gute Gruppenentscheidungen treffen

Workshop-Info

Gruppen sind ständig mit Entscheidungen konfrontiert. In der Rolle als Gruppenleitung ist es unsere Aufgabe, Gruppen bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen. In den Grundsätzen und Bildungszielen der jdav wird die Förderung von Mitwirkung sowie demokratischem Denken und Handeln als Kernaufgabe unserer Jugendarbeit definiert. In diesem Workshop geht es darum, wie diese Ziele durch die Gestaltung gemeinsamer Gruppenentscheidungsprozesse erreicht werden können. Dazu werden auch konkrete Methoden wie das Systemische Konsensieren vorgestellt und ausprobiert.

 

Kurzbio

Florian Schmid / Freiburg

  • Ausgebildeter Mediator
  • Mehrjährige berufliche Tätigkeit in freier demokratischer Schule
  • Mitbegründer des Moderationskollektivs Freiburg
  • Mitglied im Bundeslehrteam Jugend
  • Jugendleiter der JDAV und ehemaliger Jugendreferent der Sektion München
 

Erik Müller-Rochholz: Ein Blick über den Tellerrand - Ideen und Übungen aus dem Improvisationstheater

Workshop-Info

Umgang mit Scheitern, Wahrnehmung für Umgebung und Mitmenschen, optimale Teamarbeit – drei Kernthemen aus dem Improvisationstheater, die so oder ähnlich in jeder Broschüre erlebnispädagogischer Anbieter zu finden sind.

 

In diesem Workshop machen wir uns auf die Suche nach Parallelen und Gemeinsamkeiten und erforschen mit sehr viel aktivem Ausprobieren, wie sinnvolle Beiträge des Improvisationstheaters für die Arbeit mit Gruppen aussehen können.

 

Kurzbio

Erik Müller-Rochholz / Regensburg

  • M.A. Sportpädagogik/Soziologie/ Psychologie (Uni Regensburg)
  • Seit 2006 selbstständiger Pädagoge mit den Schwerpunkten Theater, Zirkus, Choreographie und Sport, Wagnis und Erlebnis
  • Gewinner des GoldenenImproStern2017 in Köln
 

Christiane Thiesen: Schwere im Rucksack - Vom Umgang mit psychisch belasteten Teilnehmer*innen in Kursen

Workshop-Info

Woran erkenne ich, dass Teilnehmende unter psychischer Belastung oder Überforderung stehen, und was gilt es zu beachten? Wie gehe ich damit und mit meinen eigenen Grenzen um? Ein Kurzinput informiert über weit verbreitete Belastungssymptome und zeigt auf, wie ihr diese erkennen könnt. Eigene Fallbeispiele können im Rahmen einer kollegialen Beratung (je nach Gruppengröße) reflektiert und Erkenntnisse für die zukünftige Prozessgestaltung sowie das eigene Leitungs- & Führungsverhalten extrahiert werden. Wir nutzen dafür unser Schwarmwissen. In einem selbsterfahrungsorientierten Praxisteil werdet ihr darüber hinaus für eigene Stolpersteine im Umgang mit psychischen Belastungen sensibilisiert.

 

Kurzbio

Christiane Thiesen / Lindau a. Bodensee

  • Dipl. Sozialpädagogin (FH Dortmund)
  • Erlebnispädagogin be (OUTWARD BOUND Deutschland e.V./ ehem. ZAB)
  • Supervisorin (DGSv)- int. Bodensee-Hochschule Bregenz
  • Bindungs- und Beziehungsorientierte Therapie & Beratung | BBT (Prof. Dr. K.H. Brisch)
  • Psychotraumatologie | Traumapädagogik - (TraumaHilfeZentrum „wings of hope“ & ZPTN)
  • Mitgründerin des Adventure Therapy Institute (ATI) www.ati.academy 
 

Bernhard Streicher: Risikokompetenz - Die Fertigkeit, gut mit Risiken und Unsicherheiten umzugehen

Workshop-Info

Bergsteigerische und erlebnispädagogische Aktivitäten erfordern sowohl von der Gruppenleitung als auch den Teilnehmenden einen kompetenten Umgang mit Risiken. Dabei kann sowohl eine zu hohe als auch eine zu geringe Risikobereitschaft unangemessen sein. Was aber ist kompetent und angemessen? Die Antwort auf diese Frage findet sich im Spannungsfeld zwischen alpiner Lehrmeinung, pädagogischem Rahmen, aktueller Gruppendynamik und individuellen Bedürfnissen.

 

Ziel dieses Workshops ist, Anregungen für die Erweiterung der eigenen Risikokompetenz und für die Vermittlung von Risikokompetenz an die Teilnehmenden zu erhalten. Dazu werden wir den eigenen Umgang mit Risiken ausloten, typische Entscheidungsfallen erkunden, Übungen ausprobieren und - je nach Interesse - entsprechende psychologische Theorien und Phänomene kennenlernen.

 

Kurzbio

Prof. Dr. Bernhard Streicher / Anger

  • Diplom-Psychologe
  • Langjährige Tätigkeit in der alpinen Ausbildung und Erlebnispädagogik (u.a. Bundeslehrteam Jugend, Lehrteam Alpin der ZQ)
  • Ausbildungen in systemischer Paar- und Familientherapie
  • Langjährige Tätigkeit als Wissenschaftler mit einem Forschungsschwerpunkt zu psychologischen Aspekten von Risikowahrnehmung und Risikoverhalten (u.a. Universitäts-Professor für Sozial- und Persönlichkeitspsychologie)
  • Zahlreiche wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Veröffentlichungen zum Thema Risiko
  • Mitglied im Beirat der Sicherheitsforschung des DAV
  • Seit 2022 freiberufliche Tätigkeit als Autor, Redner, Forscher und Berater zum Thema Risiko